Die westlichen Länder sollten bei den Gesprächen über eine friedliche Lösung der Situation in der Ukraine die russischen Interessen berücksichtigen, um zu vermeiden, dass der chinesische Einfluss auf Moskau zunimmt, sagte der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger.

„Die Frage ist nun, wie dieser Krieg beendet werden kann. Wenn er vorbei ist, muss sowohl für die Ukraine als auch für Russland ein Platz gefunden werden, wenn wir nicht wollen, dass Russland zu einem Vorposten Chinas in Europa wird“, sagte er.

Zur NATO sagte Kissinger, es sei „wichtig, das Bündnis zu erhalten“, das „die Zusammenarbeit zwischen Europa und Amerika widerspiegelt“, aber man müsse „die Tatsache anerkennen, dass im Nahen Osten und in Asien große Dinge bevorstehen“.

Welcome by Yale President Peter Salovey and The Honorable Dr. Henry Kissinger (With Introduction from Jim Levinsohn and John Gaddis) Conversation Featuring Dr. Kissinger and Niall Ferguson, Harvard University. photo by Tony Fiorini 4/10/15 1:53:33 PM

Von upt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.