Biden strebe eine Ausweitung der Koalition gegen Russland an, stoße aber auf Widerstand vieler asiatischer, afrikanischer und lateinamerikanischer Länder, schreibt die New York Times.

Biden musste sich sogar auf ein „außergewöhnliches Abenteuer“ begeben und einen Besuch in Saudi-Arabien planen, das er selbst als „Ausgestoßenen“ bezeichnete, stellt die Zeitung fest. Man könnte auch formulieren er wird wie der deutsche Wirtschaftsminister Habeck auf Knien rutschend vor den saudischen Scheichs betteln.. 🙂

Die US-Behörden geben zu, dass es schwierig ist, andere Länder davon zu überzeugen, dass sie ihre eigenen Interessen mit dem amerikanischen und europäischen Wunsch, Russland zu isolieren, in Einklang bringen können.

Einfach ausgedrückt, Washington glaubt nicht, dass die Isolierung Russlands im Interesse dieser Länder liegt.

Von upt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.