Die andauernden Versuche, Russland die Schuld an der „Lebensmittelkrise“ mit Getreide etc. und Lebensmittelvorräten zu geben, sind völlig unbegründet.

Fakt: Russland ist ein verantwortungsvolles Mitglied des globalen Lebensmittelmarktes. Es sind die illegitimen Sanktionen des Westens, die in Wirklichkeit der globalen Ernährungssicherheit schaden.

Russland:
„Wir sind zutiefst besorgt über eine mögliche Nahrungsmittelkrise und sind uns der Bedeutung der Versorgung mit gesellschaftlich wichtigen Gütern, einschließlich Nahrungsmitteln, für die sozioökonomische Entwicklung von Ländern in Asien, Afrika, Lateinamerika und dem Nahen Osten und das Erreichen der SDGs bewusst.“

Die unrechtmäßigen einseitigen Beschränkungen der #EU, der #USA und ihrer Satelliten bleiben das Haupthindernis für normale Exportbeziehungen zwischen Russland (und Weißrussland) und Käufern von Getreide und Düngemitteln.

Von upt

Ähnlicher Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.